Archiv: Jahr 2008


» Rauchhaus zeigt Gefahren von Feuer und Rauch



Voll auf Vorbeugung setzt die Versicherungskammer Bayern und stattet die Kreisfeuerwehrverbände der bayerischen Landkreise mit „Rauchhäusern“ aus. Dieses wird für die Brandschutzerziehung an den Grundschulen des Landkreises eingesetzt. So überreichte Helmut Steck von der Versicherungskammer Bayern ein solches Model-Rauchhaus an der Volksschule Breitenberg. Mit dabei waren die Schüler der 3. und 4. Klassen, Mitglieder der örtlichen Jugendfeuerwehren sowie Landrat Hanns Dorfner, Kreisbrandrat Josef Ascher, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes KBI Alois Fischl, KBI Horst Reschke sowie die Kommandanten der Feuerwehr Breitenberg Wolfgang Hainzl und Johann Grimbs. Helmut Steck führte mit den Schülern den Feuerwehrführungskräften die Einsatzmöglichkeiten des Rauchhauses im Unterricht vor. Landrat und Führungskräfte waren davon begeistert. Zusammen mit den Lehrkräften will die Feuerwehrführung des Landkreises die Kinder an den Grundschulen und Kindergärten mit dem Thema Brandschutz vertraut machen und ihnen das richtige Verhalten im Ernstfall vermitteln. Damit wird das Thema Brandsschutzerziehung weiter verstärkt und vertieft. Landrat Hanns Dorfner und Kreisbrandrat Josef Ascher danken Helmut Steck für die Übergabe des Model-Rauchhauses. Mit Musikstücken und einem Feuerwehrlied umrahmten die Schulkinder unter der Leitung von Lehrerin Christa Harslem die Präsentation.