Archiv: Jahr 2007


» Jugendtag des Kreisfeuerwehrverbandes Passau

Jugendtag des Kreisfeuerwehrverbandes Passau
mit Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung
23. Juni 2007 am Sportgelände in Hofkirchen

Erstmals veranstaltete der Kreisfeuerwehrverband Passau einen Jugendtag mit Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung. Dabei traten 356 Jugendliche Feuerwehranwärterinnen und – anwärter aus 64 Feuerwehren des Landkreises Passau zum Erwerb des Bayerischen Jugendleistungsabzeichens an.

Bereits kurz nach 7 Uhr trafen die ersten Jugendgruppen am Sportgelände in Hofkirchen ein. Mit einem feierlichen Jugendgottesdienst in der Pfarrkirchen Hofkirchen, zelebriert von Feuerwehrpfarrer Gotthard Weiß und musikalisch Umrahmt von den Turmbläsern Hofkirchen begann der 1. Jugendtag des Kreisfeuerwehrverbandes Passau. Feuerwehrpfarrer Gotthart Weiß lobte in der Predigt den Einsatz der Jugendlichen für die Mitmenschen und wünschten ihnen für die Zukunft am Feuerwehrdienst viel Freude. Er segnete während des Gottesdienstes einen Wimpel für die Jugendfeuerwehr Garham.

Pünktlich um 10 Uhr eröffnete Kreisjugendwart Robert Anzenberger die Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung. Mit dem Befehl "Zur Übung fertig" starteten die Jugendlichen in die 11 Bestandteile der Prüfung. Von den Jugendlichen mussten jeweils fünf Trupp- und fünf Einzelübungen, sowie ein Fragebogen als Voraussetzung zum Erwerb des bayerischen Jugendleistungsabzeichens absolviert werden. Dabei müssen im praktischen Teil Aufgaben wie das Kuppeln von C-Schläuchen und der Saugleitung, das Beherrschen von verschiedenen Knoten sowie das Zielwerfen mit Leinen und Schläuchen bewältigt werden. Ziel der Leistungsprüfung ist nicht die Rekordzeit, sondern die Leistung des Einzelnen, bzw. des Trupps, die sich aus Arbeit und Zeit zusammensetzt.

Dabei soll die Die Arbeit der Teilnehmer zwar schnell, aber auch geordnet und möglichst fehlerfrei sein. Alle Prüfungsbestandteile wurden von den Teilnehmern in wochenlanger Vorbereitung geübt.

Als gegen 12.30 Uhr die Abnahme durch die über 100 Schiedsrichter beendet war, hatte sich die gute Vorbereitung durch die örtlichen Jugendwarte und Kommandanten ausbezahlt. Alle Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren hatten die Leistungsprüfung bestanden.

Um 13.30 folgte der Festzug zum Marktplatz in Hofkirchen. Dort fand in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste unter Ihnen stellv. Landrat Gerhard Bernkopf, Bürgermeister Willi Wagenpfeil, Gemeinde Hofkirchen, zahlreiche Markträte, stellv. Vorsitzender des Bezirksfeuerwehrverbandes Dieter Schlegl, Feuerwehrpfarrer Gotthard Weiß, Kreisbrandrat Josef Ascher die Verleihung der Leistungsabzeichen statt.

Als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes bedankt sich Vorsitzender Alois Fischl bei der Feuerwehr Hofkirchen, dem SV Hofkirchen, der Gemeinde Hofkirchen, den Turmbläsern Hofkirchen sowie Kreisjugendwart Robert Anzenberger für die gute Unterstützung, Organisation und Abwicklung des Jugendtages.