Archiv: Jahr 2003


» Jugendfeuerwehr kämpft um Punkte

Eging/See (rem). Gestern am späten Nachmittag wurde das Feuerwehr-Jugendzeltlager des Landkreises Passauoffiziell eröffnet. Auf einer Wiese hinter dem Eginger Feuerwehrhaustreffen sich rund 600 Jugendfeuerwehrleute, um mit ihren Betreuern Kameradschaft zur erfahren.
Bereits am Freitagvormittag haben zahlreiche Teilnehmer begonnen, ihre Zelte aufzubauen und sich in schweißtreibenden Übungen auf den Lager-Wettkampf vorzubereiten. Um 17 Uhr wurde das Zeltlager dann im Beisein der Führungskräfte des Landkreises und des Lagerleiters Kreisjugendwart Robert Anzenberger feierlich eröffnet, unter ihnen Kreisbrandrat Franz Silbereisen mit seinen Kreisbrandinspektoren und Kreisbrandmeistern. Egings Bürgermeister Georg Stadler begrüßte die junge Schar. Schirmherr MdL Franz Meyer lobte die Jungfeuerwehler, dass sie ihre Freizeit für den Dienst am Nächsten opfern. Im Anschluss wurden die Feuerwehrleute bewirtet, am Lagerfeuer konnten sie es sich gemütlich machen.
Am heutigen Samstagvormittag steht den Jugendfeuerwehr-Mitgliedern ein Lager-Wettkampf bevor. Dabei müssen die Mitwirkenden ihr Feuerwehr-Wissen unter Beweis stellen und sich im sportlichen Wettkampf messen. Nach dem Mittagessen ist erst mal Freizeit angesagt. Am Abend steht ein Grillabend mit Eltern und Gästen auf dem Programm. Außerdem wird eine Lager-Disco veranstaltet. Am Sonntag steht der Endspurt bevor. Nach dem Gottesdienst am Vormittag und dem Mittagessen wird zur feierlichen Schlussveranstaltung der bayerische Innenminister Günther Beckstein erwartet.