Archiv: Jahr 2002


» KirchlicherSegen für Einsatzfahrzeuge

Verkehrssicherungsanhängerund das Einsatzfahrzeug desKreisbrandrates wurden eingeweiht.

Garham. Zur Verbesserung derSchutzmaßnahmen für die Einsatzkräfte bei Einsätzen auf der Autobahnbeschaffte der Landkreis Passau einen Verkehrssicherungsanhänger. Dieserwurde bei der Feuerwehr Garham stationiert. Nach einem beeindruckendenGottesdienst in der Garhamer Pfarrkirche, zelebriert von FeuerwehrpfarrerGotthard Weiß, erhielt der Verkehrssicherungsanhänger und das neueEinsatzfahrzeug für Kreisbrandrat Franz Silbereisen seinen kirchlichenSegen.
Nach dem Gottesdienst bewegte sich der Festzug, angeführt von derBlaskapelle Garham, zum Feuerwehrgerätehaus Garham. In einem kurzenFestakt erteilte Feuerwehrpfarrer Weiß den beiden Fahrzeugen den Segen.

Feuerwehrpfarrer Gotthard Weiß gibt den beiden Einsatzfahrzeugen den kirchlichen Segen.

Der Verkehrssicherungsanhänger im Wert von 17.000  Euro dient in erster Linie dem Schutz und der Sicherheit der Einsatzkräfte bei Arbeiten auf der Straße, betonte Landrat Hanns Dorfner. Er dankte der Garhamer Wehr für die Bereitschaft zur Übernahme dieser wichtigen Aufgabe. An Kreisbrandrat Franz Silbereisen übergab er die Schlüssel für ein neues Einsatzfahrzeug im Wert von 27.000 Euro.

Einsatztätigkeit auf der Autobahn ist keine leichte und keine ungefährliche Aufgabe für die Feuerwehr Garham. Das gestiegene Fahrzeugaufkommen in den letzten Jahren fordert auch die Feuerwehren in zunehmenden Maße. Gerade wegen der zusätzlichen Aufgaben für die Feuerwehren an Autobahnen sollten die bestehenden Förderrichtlinien für Beschaffungen überdacht werden. Beschaffungen für Autobahn-Feuerwehren sollten vom Staat besser gefördert werden, betonte Bürgermeister Josef Weiß.

Der Schutz unserer Mannschaft stünde beiunseren Einsätzen an oberster Stelle, betonten Kreisbrandrat FranzSilbereisen und Kommandant Franz Eder. Der neue Anhänger böte dabei einewesentliche Verbesserung, den Gefahren könne mit dem neuen Gerät besserbegegnet werden.