Archiv: Jahr 2015


» Internationaler Feuerwehrpokalwettbewerb in Amberg

Qualifikation zur Deutschen Feuerwehrmeisterschaft 2016 geschafft

Zwei Wettbewerbsgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Breitenberg waren beim 7. Oberpfalzcup mit gleichzeitiger Abnahme des Bundesleistungsabzeichens des Deutschen Feuerwehrverbandes in Amberg erfolgreich am Start.

Der größte Feuerwehrwettbewerb der Oberpfalz, bei dem mit 89 Gruppen, mehr als 800 Teilnehmer aus Bayern, Hessen, Saarland und Gastgruppen aus Österreich, Tschechien und Südtirol starteten. Gleichzeitig wetteiferten viele Mannschaften um einen erfolgreichen Abschluss des Bundesleistungsabzeichens in den jeweiligen Stufen Bronze, Silber oder Gold.
Dabei konnten sich die besten  acht bayerischen Mannschaften in der Klasse „A“ ohne Alterspunkte und eine Mannschaft in der Klasse „B“ mit Alterspunkten für die Deutschen Feuerwehrmeisterschaft im Juli 2016 in Rostock qualifizieren.

Durch herausragende Leistungen beim Aufbau im Löschangriff und im Staffellauf, wurden die beiden Breitenberger Wettbewerbsgruppen jeweils mit einem 1. Platz belohnt und konnten sich in ihrer Klasse jeweils als beste bayerische Wettbewerbsgruppe an die Spitze der Reihung setzen. Dieser Erfolg zeigt sich wieder einmal die langjährige erfolgreiche Arbeit im Bereich Wettbewerbswesens und die damit verbundene gute Kameradschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Breitenberg.
KBR Josef Ascher, der als stellvertretender Wettbewerbsleiter mit dabei war, gratulierte den beiden Gruppen zu ihren großartigen Erfolgen.

Breitenberg 3 mit Gruppenführer Sebastian Steindl, Christian Fenzl, Franz Fenzl, Andreas Rauch, Peter Rauch, Maximilian Steindl, Daniel Schauberger, Florian Miggisch, Benjamin Wimmer;
Breitenberg 5 mit Gruppenführer Johann Grimbs, Max Gillhofer, Helmut Hainzl, Rudolf Hellauer, Adolf Kosak, Josef Kosak, Roland Steininger, Helmut Ramesberger und Manfred Miggisch;